Gratulation, Thüringen. Wenn Kemmerich jetzt tatsächlich