Zum Thema kommt neulich das “Argument”, Frauen seien